Studieren in Italien


Das italienische Universitätssystem

Teilung des italienischen Universitätssystem
Das italienische Universitätssystem basiert auf drei Zyklen.
  1. Erster Zyklus- Bachelorstudiengänge
  2. Zweiter Zyklus:
            -    Masterstudiengänge
 -   einstufige Masterstudien („Medicina e chirurgia“, „Medicina veterinaria“, „Odontoiatria e protesi dentaria“, „Farmacia e Farmacia industriale“, „Architettura“, „Ingegneria edile- Architettura“, „Giurisprudenza“, „Scienze della formazione primaria“)
  1. Dritter Zyklus- Doktoratsstudien

Studienjahr
Das Studienjahr beginnt zwischen Mitte September und Anfang Oktober und endet in Juni.
Das erste Semester endet in Februar und in März fängt der zweite an.
Diese Semestersanfangs- und Enddaten sind je nach Universität unterschiedlich.
Zwischen den Semestern und zwischen der Ende des Studienjahrs und Anfang des neuen Studienjahrs finden die Prüfungen statt.

Prüfungen und Notensystem
Die Noten sind von 0 bis 30 vergeben, wobei 0 die schlechteste und 30 die beste Note ist. Unter 18 sind die Noten negativ und die Prüfung ist nicht bestanden.
Als Leistungsnachweis kriegen die Studierenden auch Leistungspunkte, crediti formativi.
Für das Bachelor brauchen die Studenten 180 Punkte, für die zwei jährige laurea specialistica brauchen sie noch 120 Punkte.
In Italien gibt es aber die Möglichkeit die Note ablehnen und die Prüfung wiederholen.
Bei dem Studiumabschluss ist das Notensystem noch anders: die Noten sind zwischen 77 und 110.
Um zum Abschlussprüfung zugelassen zu sein müssen die Studenten schon alle Prüfungen bestanden haben.
Die Prüfungen sind normalerweise mündlich und können von den anderen Studenten gehört sein.
Die Prüfungsvorbereitung basiert auf die Notizen, die die Studenten während der Vorlesung aufgeschrieben haben, und auf eine Literaturliste, die die Dozenten empfehlen.



Sistema universitario italiano

Divisione del sistema universitario
Il sistema universitario italiano si basa su tre cicli di studio.
  1. Primo ciclo: Laurea triennale
  2. Secondo ciclo: - Laurea specialistica
                        - Corso di laurea a ciclo unico per certe facoltà: („Medicina e chirurgia“, „Medicina veterinaria“, „Odontoiatria e protesi dentaria“, „Farmacia e Farmacia industriale“, „Architettura“, „Ingegneria edile-Architettura“, „Giurisprudenza“, „Scienze della formazione primaria“)
  1. Terzo ciclo: Dottorato

Anno Accademico
A seconda dell’università l’anno accademico inizia tra metà settembre e inizio ottobre e termina a giugno.
Il primo semestre termina a febbraio e a marzo inizia il secondo semestre.

Tra i due semestri e tra la fine e l’inizio del nuovo anno accademico si svolgono gli esami.

Esami e valutazione
I voti vanno dallo 0 al 30. Lo 0 è il voto più basso e il 30 quello più alto.
Con il 18 si supera l’esame.
Oltre al voto, gli studenti ricevono anche dei crediti formativi che servono per completare il ciclo di studio. Per la laurea triennale sono necessari 180 crediti e per i due anni di laurea specialistica 120.
In Italia c’è anche la possibilità di rifiutare il voto e di ripetere l’esame.
Il sistema di valutazione finale per la laurea è ancora diverso: i voti vanno dal 77 al 110.
Per poter accedere all’esame finale devono essere stai superati tutti gli esami.
Gli esami sono soprattutto orali e possono essere ascoltati da altre persone.
Gli studenti preparano gli esami basandosi sugli appunti presi a lezione e su una biografia consigliata dal professore.


Kleine Übung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen